Erfolgreiches Price-Action-Trading: Ausführlicher Guide über das traden von Price-Action

Erfolgreiches Price-Action-Trading: Ausführlicher Guide über das traden von Price-Action

Der Handel mit Preisaktionen ist eine der beliebtesten Handelsstrategien. Obwohl es nicht so komplex wie viele andere Strategien ist, gibt es viele kleine Details, die man beachten muss, um erfolgreich zu handeln.


IMG
von
Mein Stil: Swing, Day, Volume. Mein Motto: Börsenerfolg ist ein Handwerk, keine Wissenschaft. Wer ein Meister werden will muss jahrelang lernen, üben, anwenden und dann wieder von vorn anfangen.

In diesem ausführlichen Guide werden wir uns einige der Grundlagen der Preisaktionsstrategie ansehen, einige der Schlüsselkonzepte der Strategie erklären und einige praktische Tipps geben, wie man die Strategie am besten anwenden kann.

Am Ende werden wir auch einen Blick darauf werfen, wie man eine einfache Preisaktionsstrategie anwenden kann, um in kürzester Zeit profitabel zu handeln.

Grundlagen des Preis-Action-Handels

Preis-Action-Handel ist eine einfache, aber effektive Methode zum Handeln mit Finanzinstrumenten. Diese Methode basiert auf dem Studium der Chart- und Preisbewegungen, um Chancen zu ermitteln, in denen ein Finanzinstrument einen hohen Gewinn erzielen könnte.

Es ist eine Technik, die Händler auf der ganzen Welt sowohl in Trend- als auch in Range-Märkten einsetzen.

Wie funktioniert der Preis-Action-Handel?

Beim Preis-Action-Handel geht es um das Studium und die Nutzung von Preis- und Volumeninformationen, um zu entscheiden, ob ein Finanzinstrument gekauft oder verkauft werden soll.

Händler betrachten dabei die letzten Bewegungen einzelner Finanzinstrumente, um zu entscheiden, in welche Richtung sie sich bewegen könnten. Anstatt auf Fundamentalanalyse und technische Indikatoren zu vertrauen, werden die einzelnen Preismuster und die Preisaktionen der Instrumente studiert, um Rückschlüsse über ihre mögliche Kursentwicklung zu ziehen.

Welche Vorteile hat der Preis-Action-Handel?

Preis-Action-Handel hat mehrere Vorteile, darunter:

  • eine einfache und intuitive Anwendung, die es dem Händler ermöglicht, schnell auf Marktbewegungen zu reagieren
  • das Fehlen von Indikatoren und komplizierten Systemen, was es einfacher macht, Trends zu erkennen und zu nutzen
  • es gibt eine erweiterte Flexibilität, da die meisten Preis-Action-Strategien auf jedem Markt angewendet werden können

Darüber hinaus ist es bei dieser Strategie üblich, ein größeres Risiko-Ertrags-Verhältnis als bei anderen Handelsstrategien einzugehen.

Wichtige Konzepte des Preis-Action-Handels

Preis-Action-Handel bezieht sich auf eine Strategie, die hauptsächlich auf technischen Analysen basiert, um ein Marktsignal zu erhalten und damit Handelsentscheidungen zu treffen. Es wird angenommen, dass die Preisaktivität einen Einblick in das Verhalten der Marktteilnehmer gibt und Aufschluss darüber, wie sich der Preis in Zukunft entwickeln könnte.

Support und Resistance

"Support und Resistance" ist ein Grundbaustein des Price Action Trading. Dieser Begriff beschreibt bestimmte Preisniveaus an denen Kauf- oder Verkaufsdruck entstehen kann. Damit ist Support und Resistance das zentrale Konzept, mit denen man beim Trading potenziellen Gewinn identifizieren kann.

Was sind Support und Resistance?

Support und Resistance sind Preisniveaus, an denen Kauf- und Verkäuferdruck entsteht. Sie werden normalerweise durch Diagramme und technische Analyse markiert, um zu sehen, wo der Kauf- oder Verkaufsdruck wahrscheinlich entsteht.

Diese Niveaus können als eine Art psychologische Barriere bezeichnet werden, da sie oft als eine Art visueller Hinweis eingesetzt werden, um zu bestimmen ob ein Preis steigt oder fällt.

Tatsächlich steht hinter den Barrieren auch eine empirisch beobachtbare Komponente: das Handelsvolumen, bzw. eine hohe Zahl an Teilnehmern, die bestimmte Preise für relevant halten. Dabei ist es vielleicht nicht unbedingt ersichtlich, warum gerade dieser Preis relevant ist, aber dass dort Reaktionen der Marktteilnehmer entstehen, ist fast unvermeidbar.

Wie identifiziert man Support und Resistance?

Es gibt einige verschiedene Möglichkeiten, wie man Support und Resistance identifizieren kann. Eine der einfachsten Methoden ist die horizontale Unterstützungs- und Widerstandslinie.

Diese Linien werden durch Diagramme und technische Analysen gezogen, um zu sehen, wo eine Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus vorhanden sind. Andere Methoden, die beim Identifizieren von Support und Resistance helfen können, sind Preisumkehrpunkte, die Fibonacci-Retracement-Linie und verschiedene andere technische Analysen.

Was ist ein Preisumkehrpunkt?

Ein Preisumkehrpunkt ist ein Punkt, an dem der Preis eine Umkehr in eine andere Richtung erfährt. Es gibt zwei Arten von Preisumkehrpunkten - eine Unterstützung und eine Widerstand.

Wie werden Support und Widerstand im Price Action Trading genutzt?

Support und Widerstand im Price Action Trading werden genutzt, um potenzielle Einstiegs- und Ausstiegsniveaus zu bestimmen. Diese Niveaus können als Hinweise dienen, um zu bestimmen, wann man in ein Trade einsteigt und wann man aussteigt.

Im gegensatz zur Markttechnik können dadurch die Stop-Losses geringer gezogen, und die Ziele genauer gesetzt werden. Statt wie z.B. beim Trendhandel auf Trendbrüche zu warten.

Breakouts und Pullbacks

Ein wesentlicher Bestandteil des Plans sollten Breakouts und Pullbacks sein, zwei klassische Strategien aus dem Preis-Handel. In diesem Artikel werden wir uns beide Strategien genauer ansehen und diskutieren, wie sie in Ihren Handelsplan integriert werden können.

Was sind Breakouts und Pullbacks?

Breakouts und Pullbacks sind zwei der am häufigsten verwendeten Strategien im Preis-Handel. Breakouts beziehen sich auf den Moment, wenn der Kurs ein vorher festgelegtes Niveau überschreitet.

Dieses Niveau kann ein bestimmter Widerstands- oder Unterstützungspunkt, ein Trendlinientopf oder ein unterstützendes gleitendes Durchschnittsniveau sein.

Nachdem der Kurs dieses Niveau überschritten hat, vermutet der Trader, dass der Kurs weiter steigen oder fallen wird, je nachdem, in welche Richtung der Kurs sich bewegt hat.

Pullbacks hingegen beziehen sich auf den Moment, wenn ein Kurs nach einem Ausbruch zurückgeht und das vorherige Niveau wieder erreicht. Trader vermuten, dass der Pullback ein Zeichen dafür ist, dass sich der Trend fortsetzen wird.

Dies ist eine gute Möglichkeit, um in den Markt zu kommen, da sie ein relativ geringes Risiko bietet, wenn der Pullback abgeschlossen ist.

Wann sind Breakouts und Pullbacks effektiv?

Breakouts und Pullbacks sind am effektivsten, wenn der Markt eindeutig tendiert. Wenn der Markt seitwärts tendiert oder volatil ist, kann es schwierig sein, einen Breakout oder Pullback zu erkennen.

Wenn der Markt jedoch eindeutig tendiert, können Breakouts und Pullbacks effektiv sein, um mögliche Einstiege und Ausstiege zu bestimmen.

Wie können Breakouts und Pullbacks verwendet werden?

Breakouts und Pullbacks können auf verschiedene Arten verwendet werden, aber eine der häufigsten Strategien besteht darin, auf ein Breakout zu warten und dann auf einen Pullback zu warten, um einen Einstieg zu eröffnen.

Auf diese Weise wird das Risiko eines Fehlausbruchs minimiert und gleichzeitig ein besserer Einstiegspreis geboten. Wenn Sie einen Einstiegspreis erhalten, der nahe am Ausbruchsniveau liegt, haben Sie eine bessere Chance, in einen neuen Trend einzusteigen.

Fazit

Breakouts und Pullbacks sind zwei sehr wirksame Strategien im Preis-Handel, die in vielen Handelsplänen eingesetzt werden können. Durch die Verwendung dieser Strategien können Trader effektiv in eindeutige Trends eintreten oder Trendwechsel vorhersehen.

In jedem Fall sollten Trader einen Handelsplan entwickeln, der auf ihre eigenen Handelsstile und Risikotoleranzebenen zugeschnitten ist, um sicherzustellen, dass sie Breakouts und Pullbacks effektiv in ihren Handel einbinden können.

Kerzenmuster

In der technischen Analyse ist das Konzept der Kerzenmuster ein wesentlicher Bestandteil des Price-Action Tradings.

Kerzenmuster sind in der Regel sehr visuell ansprechend und können einem erfahrenen Trader helfen, Marktsignale zu erkennen und schnelle Entscheidungen zu treffen.

Was sind Kerzenmuster?

Kerzenmuster sind Charts, die auf Kursveränderungen basieren und bestimmte Eigenschaften aufweisen. Sie werden normalerweise auf einem Candlestick-Chart verwendet, der aus einer Reihe kleiner "Kerzen" besteht, die auf einem Chart angezeigt werden.

Diese Kerzen zeigen den Preisverlauf eines Vermögenswertes während einer bestimmten Zeitspanne an. Die Farbe der Kerze kann eine Veränderung des Preises anzeigen, wobei eine grüne Kerze für eine Preiserhöhung und eine rote Kerze für eine Preissenkung steht.

Kerzenmuster - Einzigartige Eigenschaften

Kerzenmuster haben einzigartige Eigenschaften, die sie von anderen Chartformen unterscheiden. Eine dieser Eigenschaften ist das Vorhandensein von Körpern und Schatten.

Der Körper der Kerze zeigt den Preisbereich an, der während des betrachteten Zeitraums gehandelt wurde, während die Schatten die obere und die untere Preisgrenze anzeigen. Diese Eigenschaften helfen, sowohl steigende als auch fallende Trends zu identifizieren.

Kerzenmuster - Einige Beispiele

Es gibt viele verschiedene Arten von Kerzenmustern, die ein Trader verwenden kann, um Markttrends zu erkennen und seine Entscheidungen zu treffen. Die beliebtesten Arten von Kerzenmustern sind das Doji, der Hammer und die Hängemann-Kerze.

Diese Muster sind sehr häufig in Charts zu sehen und können als Hinweise auf bestimmte Trends in einem Markt interpretiert werden.

Ein Blick hinter die Kulissen

Kerzenmuster sind ein sehr wichtiges Konzept im Price-Action Trading. Sie helfen dem Trader dabei, einzusteigen und auszusteigen, wenn sie richtig interpretiert werden. Es ist wichtig, dass Trader die verschiedenen Arten von Kerzenmustern kennen und wissen, wie man sie interpretiert, um erfolgreich zu sein.

Denkt man über die Implikation nach, wird schnell deutlich, was der große Vorteil der Chartmuster ist: Durch die Kerzen erkennt man scnell, ob es sich bei bestimmten Preisen um "akzeptierte" oder "nicht akzeptierte" Preise handelt.

Sehen wir zum Beispiel eine lange Candle mit einem kurzen Schatten, dann hat sich der Preis auf dem Markt nicht bewährt und es gibt derzeit eine recht homogene Vorstellung davon, wie der richtige Preis sein sollte: Der Kurs muss sich weiter in die Richtung bewegen um ihn zu finden.

Hat eine Candle hingegen einen kleine Körper, aber eine hohe Lunte (das ist der obere Bereich), dann ist der Kurs offensichtlich so weit in eine Richtung gelaufen, dass eine hinreichende Zahl an Gegentrades aufgetaucht sind. Der Preis ist auf einen signifikanten Widerstand gestoßen.

Allerdings muss bedacht werden, dass auch mehrere Candles auf einer höheren Ebene zusammengefasst werden, wodurch es sich auch lohnt, eine Konstellation von zwei oder drei Kerzen anzuschauen.

Der "Big Shadow" ist so eine Zweier-Kombination. Zum ersten Zeitraum sieht man eine Kerze mit einem großen Körper, zum zweiten Zeitraum eine umgekehrte Kerze, bei der sowohl Hoch- und Tiefpunkt größer sind, als auch der Körper größer ist. Wie ein großer Schatten.

Fasst man diese beiden Candles zusammen, dann erkennt man einen "Hammer" oder einen "Shooting Star", also einen sehr kleinen Kürper und einen langen Schatten auf einer Seite.

Preis-Volumen

Volumen im Price-Action-Trading ist ein wesentlicher Bestandteil des Handels. Händler können das Volumen verwenden, um Trends zu identifizieren und zu bestätigen, Unterstützungs- und Widerstandslevel zu identifizieren, Schwäche oder Stärke zu erkennen und Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu bestimmen.

Volumen bezieht sich auf den Handelsumsatz, der an einem bestimmten Ort, zu einer bestimmten Zeit oder über einen bestimmten Zeitraum getätigt wird. Volumen ist ein Maß für den Kauf- und Verkaufsdruck, der auf einen bestimmten Vermögenswert wirkt. Indem man das Volumen misst, können Händler Trends abbilden und Unterstützungs- und Widerstandslevel erkennen.

Wichtigkeit des Volumens

Das Verständnis des Volumens ist ein wichtiger Bestandteil erfolgreicher Price-Action-Handelsstrategien. Der Handelsumsatz kann ein Indikator für zukünftige Preisbewegungen sein. Daher ist es wichtig, das Volumen im Auge zu behalten, wenn man den Preisverlauf eines Vermögenswerts untersucht.

Anwendung des Volumens im Price-Action-Trading

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Volumen im Price-Action-Trading verwendet werden kann.

Zum Beispiel kann es verwendet werden, um Unterstützungs- und Widerstandslevel zu identifizieren. Wenn sich das Volumen auf einem bestimmten Level ansammelt, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass sich der Preis hier drehen, oder zumindest längere Zeit halten wird.

Volumen kann auch dazu verwendet werden, Schwäche oder Stärke zu erkennen. Wenn der Preis niedrig ist und das Volumen hoch ist, deutet dies auf starke Unterstützung hin. Auf der anderen Seite, wenn der Preis steigt und das Volumen gering ist, deutet dies auf Schwäche hin.

Volumen kann auch dazu verwendet werden, Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu bestimmen. Wenn der Preis eines Underlyings nicht mehr fällt, aber das Volumen steigt, kann dies ein Hinweis auf einen LONG-Einstiegspunkt sein. Und wenn das Volumen nach einer Bewegung sinkt, kann dies ein Hinweis auf einen Ausstiegspunkt sein, da sich der Kurs "totläuft" und die Marktteilnehmer zum derzeitigen Preis kein Interesse mehr zeigen.

Volumen ist sehr hilfreich bei der Interpretation

Volumen ist ein wesentlicher Bestandteil erfolgreicher Handelsstrategien. Wenn es richtig verwendet wird, kann es verwendet werden, um Unterstützungs- und Widerstandslevel zu erkennen, Schwäche oder Stärke zu erkennen und Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu bestimmen.

Es hat jedoch auch Nachteile, wie zum Beispiel, dass es kein absolutes Maß für den Kauf- und Verkaufsdruck ist. Daher ist es wichtig, das Volumen im Auge zu behalten, wenn man den Preisverlauf untersucht, aber es sollte auch mit anderen Faktoren kombiniert werden, um eine informierte Entscheidung zu treffen.

Preis Action Trading Strategien

1. Trendfolge

Trendfolgenstrategien werden häufig von Preis-Action-Tradern verwendet. Diese Strategien beruhen auf der Annahme, dass sich der Preis eines Vermögenswerts in eine bestimmte Richtung tendiert, wenn sich ein bestimmtes Trendmuster entwickelt.

Die Strategie beinhaltet, dass man sich an den aktuellen Kursbewegungen entlang des Trends orientiert und so versucht, Gewinne zu erzielen.

Bei der Trendfolge wird ein Signal generiert, wenn der Vermögenswert ein bestimmtes Trendmuster erreicht. Dieses Signal dient dann als Hinweis darauf, dass es eine Gelegenheit gibt, in eine eindeutige Richtung zu handeln.

Dies kann ein Kauf- oder Verkaufssignal sein. Sobald das Signal generiert wurde, kann man dann entscheiden, ob man den Trade eingehen möchte oder nicht.

Wenn man bei einem Trendfolge-Trading-System einen Trade eingeht, kann man eine Reihe verschiedener Einstiege verwenden. Der Einstieg hängt von der Art des Trends ab, dem Zeithorizont des Traders und dem Risikoprofil des Traders ab.

Beispielsweise kann ein Trader einen Einstieg über einen breiten Stop-Loss, einen engen Stop-Loss oder ein Breakout-System verwenden.

Trendfolgende Strategien können sehr profitabel sein, aber sie können auch ein hohes Risiko bergen. Daher ist es wichtig, dass Trader ein soliden Money-Management-Plan haben, bevor sie mit dem Trading beginnen.

Dazu gehört, ein angemessenes Risiko-/Ertrags-Verhältnis festzulegen und sicherzustellen, dass ihre Positionen nicht zu groß sind. Es ist auch wichtig zu verstehen, dass eine Trendfolge-Strategie nicht immer erfolgreich sein wird und dass es wichtig ist, einen robusten Plan zu haben, um unerwartete Verluste zu vermeiden.

2. Pattern-Trading

Pattern-Trading ist ebenfalls eine weit verbreitete Preis-Action-Trading-Strategie. Diese Strategie beinhaltet das Erkennen von charakteristischen Mustern in den Kursen und dem Versuch, daraus Handelsmöglichkeiten zu ableiten.

Es gibt viele verschiedene Muster, die zu Preis Action Trading verwendet werden können. Einige der häufigsten sind:

  • Hammer und Hanging Man: Ein Hammer ist ein bullish Muster, das auf einen starken Kaufdruck schließen lässt. Ein Hanging Man ist das Gegenteil, es zeigt auf, dass ein Verkauf bevorstehen könnte. Beide Muster bestehen aus einem Körper, der auf dem Tiefpunkt des Tages schließt, einem langen oberen Schatten und einem kurzen unteren Schatten.
  • Bullish Engulfing Pattern: Das Bullish Engulfing Pattern ist ein bullish Candlestick-Muster, das durch einen kurzen, schwarzen Candlestick gebildet wird, der durch einen langen, weißen Candlestick verschluckt wird. Es zeigt eine starke Bullish-Stimmung und signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach oben.
  • Bearish Engulfing Pattern: Das Bearish Engulfing Pattern ist ein bearish Candlestick-Muster, das durch einen kurzen, weißen Candlestick gebildet wird, der durch einen langen, schwarzen Candlestick verschluckt wird. Es zeigt eine starke bearishe Stimmung und signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach unten.
  • Bullish Harami Pattern: Das Bullish Harami Pattern ist ein bullish Candlestick-Muster, das aus einem langen, schwarzen Candlestick und einem darauffolgenden kurzen, weißen Candlestick besteht, bei dem der Körper des zweiten Candlestick vollständig in den Körper des ersten Candlestick passt. Es zeigt eine schwächer werdende bearishe Stimmung und signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach oben.
  • Bearish Harami Pattern: Das Bearish Harami Pattern ist ein bearish Candlestick-Muster, das aus einem langen, weißen Candlestick und einem darauffolgenden kurzen, schwarzen Candlestick besteht, bei dem der Körper des zweiten Candlestick vollständig in den Körper des ersten Candlestick passt. Es zeigt eine schwächer werdende bullish Stimmung und signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach unten.
  • Bullish Three Inside Up Pattern: Das Bullish Three Inside Up Pattern ist ein bullish Candlestick-Muster, das aus drei aufeinanderfolgenden Candlesticks besteht. Der erste Candlestick ist ein bearisher Candlestick, der von einem kleineren, weißen Candlestick gefolgt wird, dessen Länge vollständig in den Körper des ersten Candlestick passt. Dieser ist wiederum von einem größeren, weißen Candlestick gefolgt, dessen Länge den Körper des ersten Candlestick übersteigt. Es signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach oben.
  • Bearish Three Inside Down Pattern: Das Bearish Three Inside Down Pattern ist ein bearish Candlestick-Muster, das aus drei aufeinanderfolgenden Candlesticks besteht. Der erste Candlestick ist ein bullish Candlestick, der von einem kleineren, schwarzen Candlestick gefolgt wird, dessen Länge vollständig in den Körper des ersten Candlestick passt. Dieser ist wiederum von einem größeren, schwarzen Candlestick gefolgt, dessen Länge den Körper des ersten Candlestick übersteigt. Es signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach unten.
  • Bullish Morning Star Pattern: Das Bullish Morning Star Pattern ist ein bullish Candlestick-Muster, das aus drei aufeinanderfolgenden Candlesticks besteht. Der erste Candlestick ist ein langer, schwarzer Candlestick, der von einem kleineren, weißen Candlestick gefolgt wird. Der dritte Candlestick ist ein langer, weißer Candlestick, der den Körper des ersten Candlestick übersteigt. Es signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach oben.
  • Bearish Evening Star Pattern: Das Bearish Evening Star Pattern ist ein bearish Candlestick-Muster, das aus drei aufeinanderfolgenden Candlesticks besteht. Der erste Candlestick ist ein langer, weißer Candlestick, der von einem kleineren, schwarzen Candlestick gefolgt wird. Der dritte Candlestick ist ein langer, schwarzer Candlestick, der den Körper des ersten Candlestick übersteigt. Es signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach unten.
  • Bullish Abandoned Baby Pattern: Das Bullish Abandoned Baby Pattern ist ein bullish Candlestick-Muster, das aus drei aufeinanderfolgenden Candlesticks besteht. Der erste Candlestick ist ein langer, schwarzer Candlestick, der von einem Doji-Candlestick gefolgt wird. Der dritte Candlestick ist ein langer, weißer Candlestick, der den Körper des ersten Candlestick übersteigt. Es signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach oben.
  • Bearish Abandoned Baby Pattern: Das Bearish Abandoned Baby Pattern ist ein bearish Candlestick-Muster, das aus drei aufeinanderfolgenden Candlesticks besteht. Der erste Candlestick ist ein langer, weißer Candlestick, der von einem Doji-Candlestick gefolgt wird. Der dritte Candlestick ist ein langer, schwarzer Candlestick, der den Körper des ersten Candlestick übersteigt. Es signalisiert eine mögliche Trendwende oder einen Ausbruch nach unten.
  • Schulter Kopf Schulter: Dieses Muster ist ein bearish Muster, das auf einen starken Verkaufsdruck schließen lässt. Es besteht aus drei Wellen, die von einem Hochpunkt zu einem niedrigeren Hochpunkt und schließlich zu einem noch niedrigeren Tiefpunkt verlaufen.
  • Doppel-Top und Doppel-Bottom: Diese Muster sind sehr nützlich, um die Richtung des Marktes zu bestimmen. Ein Doppel-Top besteht aus zwei nahe beieinander liegenden Hochpunkten, die ein leichtes Tief dazwischen bilden. Ein Doppel-Bottom besteht aus zwei nahe beieinander liegenden Tiefpunkten, die ein leichtes Hoch dazwischen bilden.

Durch die Verwendung von hochwertigen Preis Action Trading Techniken, können Händler eine bessere Vorstellung davon bekommen, in welche Richtung der Markt tendieren wird. Diese Techniken helfen Händlern auch dabei, die Trefferquote zu erhöhen, wenn sichtbar wird, dass sich der Markt in eine bestimmte Richtung bewegt.

3. Fibonacci-Retracements

Fibonacci-Retracements sind ein beliebtes technisches Analysewerkzeug, das von vielen Händlern beim Preis Action Trading verwendet wird. Das Konzept der Fibo-Zahen wurde ursprünglich vom italienischen Mathematiker Leonardo Fibonacci entwickelt und basiert auf der mathematischen Fibonacci-Reihe von Zahlen, die ein Verhältnis von 0,618 und 1,618 umfasst.

Fibonacci-Retracements werden verwendet, um Unterstützungs- und Widerstandszonen auf einem Preischart zu identifizieren, indem Verhältnisse des vorherigen Aufwärtstrends oder Abwärtstrends auf der Grundlage der Fibonacci-Reihe angewendet werden.

Der Schlüssel, um Fibonacci-Retracements erfolgreich zu verwenden, ist es, die höchsten und niedrigsten Punkte des vorherigen Trends auf dem Chart zu identifizieren.

Diese höchsten und niedrigsten Punkte bilden dann die Grundlage für die Fibonacci-Retracements, und die so ermittelten Zonen können als Unterstützungs- und Widerstandsbereiche interpretiert werden.

Ein häufiges Beispiel für Fibonacci-Retracements ist der Einsatz des 23,6%-Levels. Dieses Level wird angewendet, indem der niedrigste Punkt des Trends mit dem höchsten Punkt des Trends verglichen wird, und der Unterschied wird dann durch die Fibonacci-Reihe dividiert, um das 23,6%-Level zu bestimmen. Wenn sich der Preis in der Nähe des 23,6% - Levels befindet, kann das als Unterstützungs- oder Widerstandsbereich interpretiert werden.

Darüber hinaus können Fibonacci-Retracements auch als Handelsziel verwendet werden, wenn die Preisbewegung eines Vermögenswerts die Retracements erreicht.

Wenn sich der Preis in der Nähe des 23,6%-Levels befindet, erhält der Händler ein Kaufsignal, und wenn sich der Preis in der Nähe des 38,2%-Levels befindet, erhält der Händler ein Verkaufssignal.

In beiden Fällen kann das jeweils erreichte Level als Handelsziel verwendet werden, um Gewinne zu erzielen.

Fibonacci-Retracements sind ein zuverlässiges Werkzeug für technische Analysten und können beim Preis Action Trading effektiv eingesetzt werden. Händler sollten jedoch darauf achten, dass sie Fibonacci-Retracements ausschließlich als Unterstützungs- und Widerstandsbereiche interpretieren und nicht als Handelsziel.

Price Action ist ALLES

Wer mit dem Trading beginnt, der wird mit vielen Dingen konfrontiert. Häufig verliert man sich dann in Indikatoren, Oszillatoren und anderen synthetischen Chart-Darstellungen, die alles kompliziert und unübersichtlich machen.

Davon rate ich ab, es sollte lieber die absolute Basis beachtet werden: Angebot und Nachfrage, und wie man sie erkennt. Und zwar durch Preise un deren Reaktionen darauf.

Alles, was man wissen muss, sieht man in der Regel in den japanischen Candle-Charts. Man muss sie nur richtig lesen können. Willst Du traden lernen, dann konzenriere dich auf das Verständnis, WARUM und WIE sich Kurse bewegen.

Hinweise (Hier klicken um sie einzublenden)

a Das hochgestellte (a) ist ein von uns markierter Affiliate-Link. Wir profitieren in irgendeiner Weise finanziell durch einen Klick auf diesen Link. Nur so können wir diese Webseite betreiben.

Risikohinweise